Herzlich willkommen beim Hundesportverein Neudorf

Turnierhundesport

Der Turnierhundesport ist für alle Menschen, die Spaß und Sport mit dem Hund verbinden möchten. Wer sich selbst gerne sportlich betätigt und seinen Hund hierbei integrieren möchte, für den ist der Turnierhundesport die ideale Sportart.

Angeboten werden unterschiedliche Laufdisziplinen, die als Mensch-Hund-Team bewältigt werden müssen.
Durch die Aufteilung in Altersklassen und der getrennten Wertung von Männern und Frauen bei Wettkämpfen wird sportliche Fairness geschaffen. 

  • Wir bieten den Turnierhundesport für "Freizeitsportler" an, welche ihren Hund auslasten möchten und Spaß am THS haben - ohne Turnier laufen zu wollen (siehe Trainingszeiten THS-Fun). Natürlich kann jederzeit die Gruppe gewechselt werden, wenn doch das Interesse besteht an Turnieren teilzunehmen.

  • Und wir bieten THS für Hundeführer an, welche auf Turnierebene trainieren möchten (siehe Trainingszeiten für Turniergänger). Bei den Turniergängern wird nicht nur auf die Geräte- und Disziplinsicherheit des Hundes trainiert, sondern beinhaltet auch Kraft -und Konditionstraining.
  • Zudem bieten wir monatlich ein Geländelauftraining mit und ohne Hund für alle Leute an, welche Spaß am Laufen in der Natur haben. Termine hierzu findet ihr jeweils ca. einen Monat vorher auf unserer Homepage.

Welche Disziplinen werden im Turnierhundesport angeboten und welche Voraussetzungen benötigt man?

Einzeldisziplinen
(1 Hundeführer, 1 Hund)

Vierkampf 1-3 
Voraussetzung:
bestandene Begleithundeprüfung
Disziplinen im Vierkampf 1 - 3: Gehorsamsübung , Hürdenlauf , Slalomlauf , Hindernislauf

Dreikampf

Voraussetzung: keine
Disziplinen im Dreikampf: Hürdenlauf , Slalomlauf , Hindernislauf

Geländelauf
Voraussetzung: bestandene Begleithundeprüfung
verschiedene Geländelaufstrecken: 1000m, 2000m oder 5000m

Hindernislauf
Voraussetzung: keine

Mannschaftsdisziplinen
(mehrere Hundeführer mit ihren Hunden)

CSC
(Combinations-Speed-Cup - 3 Hundeführer, 3 Hunde)
Voraussetzung: bestandene Begleithundeprüfung

Shorty
(2 Hundeführer, 2 Hunde)
Voraussetzung: keine

K.O.-Cup
(2 Hundeführer, 2 Hunde)
Voraussetzung: keine

 Was beinhalten die einzelnen Disziplinen?

Gehorsamsübung
Gehorsam ist eine Grundanforderung im Hundesport. In Übungen wie Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz-, Platz- und Steh (Steh nur im VK 2 + 3) wird überprüft, ob Mensch und Hund ein Team sind. Dieses zeichnet sich nicht nur durch korrekte Ausführungen, sondern auch durch freudiges Arbeiten des Hundes und der erkennbaren Zusammengehörigkeit aus.

Hürdenlauf
Beim Hürdenlauf haben Hund und Hundeführer eine Sprintstrecke gemeinsam und parallel zu bewältigen, wobei der Hund und Hundeführer Hürden zu überwinden haben. Die Anforderungen an die Sportlichkeit des Hundeführers werden in den unterschiedlichen Stufen des Vierkampfs (1 bis 3) durch die Länge der Laufstrecke und die Höhe und Anzahl der Hürden gesteigert.





VK 1 + 2                                                VK 3


Slalomlauf

Hund und Hundeführer müssen gemeinsam den zwischen 55 m und 75 m langen Slalomkurs (je nach Vierkampfstufe) im Zick-Zack bewältigen.
 

 Hindernislauf
Während der Hund eine 75 m lineare Hindernisbahn mit insgesamt 8 verschiedenen Hindernissen bewältigen muss, sprintet der Hundeführer parallel neben der Bahn her.


 Geländelauf
Der Geländelauf wird über Stecken von 1000m; 2000 m und 5000 m ausgetragen. Hier gewinnt das schnellste Team. Wie beim Vierkampf wird bei Wettkämpfen auch hier nach Altersklassen und Geschlecht getrennt. Und wie der Name schon sagt, geht es selten über asphaltierte Strecken, sondern durch Wald und Feldwege.

 

CSC

Der CSC (Combinations Speed Cup) setzt sich aus verkürzten und neu kombinierten, Laufdisziplinen des Vierkampfes zusammen. Angeordnet als Hindernisparcours wird dieser in drei Sektionen unterteilt. Ähnlich eines Staffellaufs werden diese Sektionen von drei verschiedenen Mensch-Hund-Teams einer Mannschaft bewältigt. 

Shorty
Der Shorty ist ist eine verkürzte Version des CSC. Hier laufen 2 Mensch-Hund-Teams in einer Staffel einen Hindenisparcours, der in 2 Sektionen aufgeteilt ist. Auch der Shorty ist ähnlich zu einem Staffellauf.



K.O.-Cup
Beim K.O.-Cup werden 2 identische Hindernisbahnen aus verschiedenen Hindernissen parallel nebeneinander aufgebaut. Hier treten 2 Mensch-Hund-Teams gleichzeitig gegeneinander an.
Wie in einem K.O.-System kommt der schnellere eine Runde weiter bis ein Sieger ermittelt werden kann.


 Beispiel eines Parcours

 

Gerne könnt ihr mir eurem Hund zu unseren Trainingszeiten vorbei kommen!
Bitte mitnehmen: Halsband, 1m-Leine, Leckerlis (z.B. Wurst oder Käse), Spielzeug (keine Quietschi)